Spotify rudert zurück

Spotify_logo13Der Musikdienst Spotify hat seine weitreichend formulierten neuen Datenschutzregeln wohl ein wenig bereut, denn man rudert ein Stück zurück und entschuldigt sich fast bei den eigenen Nutzern. Demnach werde der Musikdienst nur für einzelne Funktionen und nach jeweiliger Nachfrage auf Informationen zugreifen, sagt Gründer und Chef Daniel Ek in einem Blogeintrag.

„Wir hören Ihnen zu und nehmen Ihre Bedenken sehr ernst“, sagt Ek. „Wenn Sie diese Art von Informationen nicht teilen wollen, müssen Sie das nicht“, stellt er weitern klar. Demnach können Nutzer Fotos selbst hochladen, um die Optik von Playlisten zu personalisieren. Zudem erklärt Eck, dass der Musikdienst auf keinen Fall Foto-Alben von Nutzern scannen oder importieren werde. Der Zugriff auf das Adressbuch brauche das Unternehmen, um Bekannte bei Spotify zu finden. Ek entschuldigte sich für die Verwirrung, man hat wohl mit dem großen Gegenwind nicht gerechnet. „Wir hätten besser kommunizieren müssen, was diese Bestimmungen bedeuten und wie jegliche Informationen, die sie teilen, verwendet werden – und wie sie nicht verwendet werden“, wird Ek vom TAGESSPIEGEL weiter zitiert. Er schreibt außerdem weiter, dass die Datenschutzbestimmungen demnächst neu formuliert werden. „Wir hören Ihnen zu und nehmen Ihre Bedenken sehr ernst“, so Ek.

Was ändert sich durch die neuen Datenschutzbestimmungen?

„Mit Ihrer Zustimmung erfassen wir Informationen, die Sie auf Ihrem Mobilgerät gespeichert haben. Dazu gehören Kontakte, Fotos oder Mediendateien“, heißt es in den Datenschutzbestimmungen. Das Programm könne künftig Standort und Geschwindigkeit der Fortbewegung erfahren. „Für Nutzer stellt sich die Frage: Warum brauchen die Zugriff auf meine Fotos und meine Kontakte?“, sagt Sebastian Ertel von Datenschutz Nord der SZ zufolge. „Für diese Daten sehe ich momentan keinen Anwendungsbereich.“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>