BKA zerschlägt internationales Botnetz

keyboard-550589_640Dem BKA ist es eigenen Angaben nach nun gelungen, ein internationales Botnetz abzuschalten. Wie man am heutigen Dienstag mitteilt, setzte sich dieses Netz aus bis zu 11.000 Computern aus über 90 Staaten zusammen. Mehr als die Hälfte der Systeme soll sich dabei in Deutschland befunden haben.

Wie das Bundeskriminalamt (BKA) mitteilt, ermittelt man aktuell gegen Cyberkriminelle, die mit einer Software bis zu 11.000 Computersysteme in über 90 Staaten infiziert haben soll. In der Pressemitteilung ist zu lesen, es gebe Hinweise auf Täter in Deutschland. Die Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt sind längst noch nicht abgeschlossen, Details konnten daher nicht bekannt gegeben werden. „In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), dem Fraunhofer-Institut (FKIE) sowie zwei deutschen Antivirenherstellern wurde die Benachrichtigung der vom Botnetz betroffenen Computerinhaber über ihre Provider veranlasst“, schreibt das BKA. „Die Geschädigten erhielten auf den Internetseiten des BKA (www.bka.de) und des BSI (www.bsi-fuer-buerger.de) weitere Informationen zur Infektion, eine Hilfestellung bei der Bereinigung der infizierten Rechner sowie Hinweise zur Anzeigenerstattung.“

Wir können nur immer wieder zur Vorsicht bei unbekannten Mails oder außergewöhnlichen Mails von bekannten Anbietern warnen. Zudem sollte man Software nur aus sicheren Quellen herunter laden. Darüber hinaus ist es sehr, sehr wichtig, dass man sich mit AntiViren-Software ausstattet und diese immer auf dem aktuellsten Stand hält.

Foto: blickpixel

Dieser Artikel wurde in der Kategorie Internet veröffentlicht und mit folgenden Tags versehen: . Der Autor ist Tobias. Artikel zu Favoriten hinzufügen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>