Jeff Jarvis: Deutsche sollen keine Angst vor Google habe

Quelle: Gerd Altmann  / pixelio.de

Quelle: Gerd Altmann / pixelio.de

Jeff Jarvis ist amerikanischer Journalist und Journalismus-Professor, er spricht im Interview mit Martin Kaelble und Nils Kreimeier für “Capital” auch über Google und den deutschen Konservatismus.

Während vor allem in den USA das Thema Datenschutz eher locker gesehen wird, sieht das in Deutschland vollkommen anders aus, denn hier sind viele Kunden versunsichert, wenn es darum geht, dass die eigenen Daten für Werbung und Co. gesammelt werden. Jarvis sagte dazu im Interview mit dem Fachmagazin: „Die Frage ist: Haben wir es mit einem echten kulturellen Phänomen zu tun, oder geht es hier um die Abwehrreaktionen alter Institutionen gegen neue Geschäftsmodelle? Ich denke, es ist ein Mix aus beidem. Es gibt da eine Gefahr in Deutschland. Wenn man sich die panische Reaktion auf den Kartendienst Street View anschaut, das Verbot des Service vom Taxidienst Uber, den Angriff der Verlage auf Google und dieses absurde Recht auf Vergessen auf europäischer Ebene – dann würde das auf mich als Investor wirklich sehr beunruhigend wirken.“ Von einem eigenen europäischen Google hält der Experte wenig, auch wenn darüber in der letzten Zeit viel diskutiert und spekuliert wurde. „Das ist nun völlig lächerlich. Microsoft und die EU machen beide den gleichen Fehler, indem sie Google als Suchmaschine angreifen. Aber Google ist heute nicht mehr nur eine Suchmaschine. Es ist ein viel größeres Konzept der Organisation von Wissen.“

Die Frage ist, warum ist der deutsche Kunde skeptischer als bspw. der in den USA? Das lässt sich natürlich nicht einfach beantworten, Fakt scheint allerdings zu sein, dass der deutsche Kunde mehr hinterfragt und mehr darüber wissen möchte, was mit seinen Daten passiert. Und wer nachforscht, der wird natürlich auch kritischer was die Verwendung dieser angeht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>