Geheime Google-Tricks für die Suche

Suchen mit Google

Suchen mit Google

Die Suchmaschine Google bietet ungemein viele Funktionen, mit deren Hilfe der Internetuser sehr einfach eine spezialisierte Suche durchführen kann. So finden sich beispielsweise bereits auf der Startseite von Google Optionen, wie die Bildersuche, die Suche für Videos auf YouTube und natürlich Google Maps mit einem integrierten Routenplaner. Klickt der Nutzer auf den Button „Mehr“, so erhält er noch viele weitere Funktionen für die spezialisierte Suche, wie die Blogsuche, die Shopsuche, Dokumentensuche und eine Suchfunktion für aktuelle News. Doch ist dies noch lange nicht alles, denn die Internetsuche mit Google lässt sich auch mit einigen Ergänzungen bei den eingegebenen Suchbegriffen, sogenannte Google Hacks oder Parameter, bezüglich der Ergebnisse sehr gut zusätzlich eingrenzen.

Nach bestimmten Dateiformaten suchen

Sucht der Internetnutzer beispielsweise nach einem Dokument mit Informationen über nützliche Google Hacks und wünscht sich in den Ergebnissen ausschließlich PDF-Dokumente, so kann er die Suche mit dem Parameter „filetype:pdf“ Speziallisieren. Die Eingabe des Suchbegriffs würde dann folgendermaßen aussehen: filetype:pdf nützliche google hacks. Hierbei ist es wichtig, dass sich zwischen dem Doppelpunkt und dem Parameter „filetyp“ kein Leerzeichen befindet! Wird bei dieser Suche der Suchterm „google hacks“ zudem noch in Anführungszeichen gesetzt, so erhält der Internetnutzer ausschließlich PDF-Dokumente, welche die gesamte Phrase und nicht nur eines der beiden einzelnen Wörter enthalten. Die Nutzung der Anführungszeichen vor und nach dem Suchbegriff erweist sich natürlich auch ohne einen zusätzlichen Parameter als sehr nützlich, um Webseiten ausfindig zu machen, welche genau die gesuchte Phrase enthalten

Nach bestimmten Begriffen im Seitentitel und in einer URL suchen

Eine weitere sehr schöne Möglichkeit für die Eingrenzung der Googlesuche stellt der Parameter „intitle:“ dar. Hierdurch werden ausschließlich Ergebnisse ausgegeben, welche den Suchterm in der Webseitenüberschrift enthalten. Bei dem Parameter „inurl:“ verhält es sich ähnlich, nur enthält hier die URL der Webseiten in den Suchergebnissen den gewünschten Suchbegriff. Tatsächlich finden sich noch ungemein viele verschiedene versteckte Suchparameter für Google, die mitunter ganze Bücher füllen und auch im Internet auf unzähligen Webseiten aufgelistet werden. Hierfür einfach mal nach „google parameter“ oder „google hacks“ suchen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>