Spionage-Programm liest Daten sozialer Netzwerke aus

Quelle: Gerd Altmann  / pixelio.de

Quelle: Gerd Altmann / pixelio.de

Unter dem Namen Rapid Information Overlay Technology oder kurz Riot ist eine Suchmaschine bekannt, die Daten aus sozialen Netzwerken auslesen kann. Entwickelt wurde diese Software vom US-Rüstkonzern Raytheon. Obwohl das Programm nicht verkauft wurde, wird derzeit mit Behörden und weiteren Unternehmen an einer Lösung gearbeitet, um die vorhandenen Daten zur Sicherung der Vereinigten Staaten zu nuten.

Leistungsspektrum von Riot

Riot wird auch die Suchmaschine für Spione genannt. Sie kann öffentlich zugängliche Daten auslesen. In diesem Video wird dies eindrucksvoll demonstriert. Die beispielhafte Person wird unter die Lupe genommen. Nach wenigen Minuten weiß der Anwender, dass die Person gerne und häufig ins Fitness-Studio geht. Er hat herausgefunden dass dieser Tätigkeit regelmäßig am Montagmorgen um 6 Uhr nachgegangen wird. Weiterhin kann Riot auslesen, mit welchen Personen der Beobachtete auf den Netzwerken verkehrt. Da inzwischen viele Daten mit dem Smartphone übermittelt werden, kann auch der Standort zu bestimmten Zeiten herausgefunden werden.

Riot schaut in die Zukunft

Eindrucksvoll wurde erläutert, wie mit Riot Bewegungsabläufe von Zielpersonen konstruiert werden können. Im vorherigen Abschnitt wurde dies schon angeschnitten. Wer die hier genannte Zielperson finden möchte, der würde sich um 6 Uhr morgens in seinem Fitness-Studio einfinden. Dies macht die Software aber auch zu einer Gefahrenquelle. Kriminelle könnten genau diesen Zeitpunkt für einen Einbruch nutzen. Auch Datenschützer sind mit dieser Art der Auswertung von persönlichen Informationen nicht zufrieden.

Welche sozialen Netzwerke sind betroffen

Von den hier bekannten Netzwerken werden insbesondere die Daten von Facebook, Twitter und Foursquare ausgelesen. Das Unternehmen und der Staat sehen hier großes Potential zum Abwehren von Bedrohungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>