Was sind Zinsen?

Oft wenn man teure Elektronikartikel kaufen möchte bekommt man eine Finanzierung angeboten, teilweise sogar mit 0% Zinsen. Was bedeutet das?

Es gibt verschiedene Formen von Krediten auf die der normale Mensch Zugriff hat. Die Finanzbranche hat noch ein paar Möglichkeiten mehr sich gegenseitig Geld zu leihen.

Ein Kredit ist letztendlich ein Schuldschein. Man sagt der Bank, dass man alles zurück zahlt und bekommt dafür Geld. Im Gegenzug muss man aber Zinsen zahlen. Diese Zinsen enthalten mehrere Faktoren:
1. Risiko-Marge
Jeder Kredit könnte potenziell nicht zurück gezahlt werden, da die Firma oder der Privatmensch bankrott anmeldet und nicht mehr in der Lage ist seine Schulden zu bezahlen und deshalb von ihnen befreit wird. Das wird im Mittel auf einen bestimmten Anteil von Kunden zutreffen, weshalb die Bonität bei einer Bank extrem wichtig ist. Sie bestimmt welchem Risiko sich die Bank aussetzt, wenn sie das Geld verleiht.
2. Geldkosten
Auch die Bank muss sich ihr Geld leihen und zahlt dafür in der Regel Zinsen. Entweder leiht sie sich das Geld für Kredite von der Zentralbank, anderen Banken oder von Privatkunden, die dafür Zinsen auf ihr Guthaben erhalten.
3. Gewinn-Marge
Wie jedes andere Unternehmen auch, muss die Bank sich selber finanzieren (Kosten für Fillialen, Mitarbeiter etc.) und zudem noch einen gewissen Gewinn realisieren. Auch dies muss über die Zinsen abgedeckt werden.
4. Opportunitätskosten
Statt Firmen und Privatleuten Kredite zu gewähren, könnte die Bank das Geld auch anders verwerten, z.B. auf dem Kapitalmarkt anlegen (das bedeutet anderen leihen), in Projekte investieren etc. sodass die Gewinnchancen, bei gleichen Risiko,  nachgeahmt werden müssen, sonst würde sich das Geschäftsmodell nicht rentieren.

Das klingt jetzt so, als ob Kreditzinsen enorm hoch seien müssten, um diese ganzen Faktoren abzudecken. Schaut man sich einen Online Kreditrechner an, erkannt man, dass sie sich tatsächlich auf nur wenige Prozent belaufen. Dies liegt daran, dass Banken hochverschuldet sind. Und zwar bei ihren Kunden. Nimmt sich jemand einen Kredit, kauft er sich was damit und der Empfänger erhält sein Geld und legt es auf die Bank. Die hat nun wieder Geld und kann dieses ein weiteres Mal verleihen. Dies passiert mehrere Male und so verleiht die Bank ihr Geld effektiv mehrmals. Das Geld, das man auf seinem Kontoauszug sieht existiert also nicht, sondern wurde schon an jemand anderen verliehen. Dies läuft solange gut und führt zu mehr Wohlstand, bis eine enorme Krise hereinbricht und jeder sein Geld von der Bank verlangt, die dieses jedoch gar nicht hat.

0% Zinsen sind übrigens deswegen gegeben, um Käufer anzulocken. Die Zinsen verstecken sich hier im Kaufpreis, müssen also von jedem bezahlt werden, bzw. werden durch die zusätzliche Verkaufsgewinne ersetzt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>