Technik einfach erklärt – das Internet

Dieser Artikel ist Teil der Serie: Technik einfach erklärt

Wie funktioniert eigentlich das Internet? Viele Internetneulinge fragen sich das häufig, aber auch Menschen, die das Internet schon seit langem nutzen, wissen oft nicht, was neben den Daten benötigt wird damit das Internet funktioniert. Heute möchte ich die andere Seite des Internets einmal beleuchten und so erklären, dass es von jedem verstanden wird. Technik einfach erklärt eben.

Technik einfach erklärt, technik, einfach erklärt, internet, internetz, internet einfach erklärt, wie funktioniert das internet, aufbau internet, aufbau des internet, internet aufbau, internet erklärt, internet leicht erklärt, mit der maus, sendung mit der maus, internet funktioniert, was ist das internet, für kinder erklärt, die maus internet, internet erklärung,

Wie das Internet aussieht

Das Internet, so wie wir es kennen, besteht aus mehreren Ebenen. Was wir Internet nennen, die Internetseiten, YouTube Videos, Google, etc. sind eigentlich alles nur Daten die wir über weltweit vernetzte Computer abrufen; ähnlich als wenn wir eine Datei auf unserem eigenen Computer öffnen. Internet meint wörtlich “Zwischennetz“, also ein Netz aus Verbindungen zwischen den Computern rund um die Welt.

Die Webseiten, Bilder und Videos auf die wir zugreifen möchten befinden sich auf so genannten Servern (englisch: Diener), welche wiederum über Kabel mit ihrem jeweiligen Provider, also dem Internetversorger wie zum Beispiel Telekom oder 1 & 1, verbunden sind. Alle Provider sind ebenso mit Hochgeschwindigkeitskabeln miteinander verbunden und können so miteinander kommunizieren. Der Nutzer steht nun in einer Verbindung mit dem Provider und schickt ihm den Wunsch eine bestimmte Internetseite aufzurufen, der gibt diesen Wunsch weiter bis die Internetseite gefunden ist und leitet dann die Daten an den Nutzer weiter.

Jeder Server und auch jeder Nutzer lässt sich eindeutig anhand der IP Nummer, einer eindeutigen Adresse im Internet, zuordnen. So ist immer gewährleistet, dass die richtigen Daten angefragt werden und auch der richtige Internetnutzer mit diesen Daten beliefert wird.

Dabei ist festzustellen, dass es keine kontrollierende Zwischeninstanz gibt, die die Datenströme in irgendeiner Weise regulieren würde. Sämtliche Teile des Internets sind dezentral organisiert, die Server sind über die Welt verteilt, ebenso wie die Nutzer und auch die Provider sind nur Bausteine in dem großen System, das wir Internet nennen. Dadurch, dass jeder Rechner mit jedem anderen Rechner verbunden ist gibt es eine unzählbare Anzahl von Wegen, die ein Datenstrom gehen kann, sodass selbst bei Ausfall eines Teils des Netzes das Internet immer noch zuverlässig arbeiten kann.

Das Netzwerk selber besteht aus Hochgeschwindigkeitskabeln und Telefonleitungen die beinahe flächendeckend überall im Boden verlegt sind und auch die Kontinente sind durch dicke Glasfaserkabel, die in allen Ozeanen der Welt verlegt wurden, miteinander verbunden. Zudem wird das Internet auch per Satellit und neuerdings auch über Sendemasten für mobile Geräte zur Verfügung gestellt.

Was genau war eine Abfrage im Internet passiert, kann sehr anschaulich in diesem Clip von der Sendung mit der Maus angeschaut werden:

 

Mehr einfache Erklärungen gibt es unter der Kategorie: Technik einfach erklärt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>