Schweinegrippe in Deutschland immer schlimmer

Die Schweinegrippe hat Deutschland erreicht, das steht auf jeden Fall fest, denn die Zahlen der Infizierten des H1N1 Virus steigen immer höher und immer schwerere Fälle werden bekannt. Erst kürzlich starb ein kleiner Junge aus NRW, der das sechste Todesopfer der Schweinegrippe in Deutschland gewesen ist.

Aber nicht nur die Zahl der Todesfälle in puncto H1N1 ist beängstigend, auch die Zahl der Neueinfektionen der Schweinegrippe ist alarmierend. Pro Woche kommen mittlerweile rund 3000 neue Infizierte des H1N1 Virus hinzu, was im Vergleich zur Vorwoche einer Verdopplung entspricht und für die rasche Verbreitung des Schweinegrippe Virus spricht.

Als einzige Möglichkeit sich gegen das H1N1 Virus zu schützen gilt die Schweinegrippe Impfung, die man sich in diesen Wochen geben lassen kann. Zuerst wurde die Impfung den Berufsgruppen angeboten, die sich in unmittelbarer Nähe zu Schweinegrippe Infizierten aufhalten könnten, zum Beispiel der Sektor der Medizin.

Zudem soll die H1N1 Impfung dafür sorgen, dass sich das Virus nicht zu einer mutierten Form von H1N1 entwickelt, die noch aggressiver sein könnte und die Epidemie der Schweinegrippe in Deutschland verstärken könnte. Das soll tunlichst vermieden werden, auch wenn im Moment bis auf die Schweinegrippe Impfung nur wenig getan werden kann um sich vor H1N1 zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>